Hilfe-Center

Unser Guide für den Verkauf Ihrer Fotos im Webshop

Der Pictrs Shopdesigner

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Shop in Webseite einbinden

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Bilder hochladen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Auflösung / Farbprofile

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Galerien verwalten

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Bilder verwalten

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Bestellung und Versand

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Eigene Seiten verwalten

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Spezialfunktionen im Shop

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

QR-Codes für Schul- und Kindergartenfotografie

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Gutscheine anlegen und verwalten

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Wasserzeichen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Whitelabel

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Loginbereich für Bildredakteure

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

weitere Funktionen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Videos verkaufen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Marketing, Vertrieb

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Account

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Rechnungen, Guthaben und Auszahlungen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Feedback-Galerie

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Preise und Produkte

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Vorbereitungsmodus: Kunden benachrichtigen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Sportfotos mit Startnummern

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Forderungsmanagement

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

IPTC Daten nutzen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Shop mit eigener Domain nutzen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Tipps und Tricks

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Shopsystem für Fotografen in der Schweiz und Österreich

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Produktpakete als Kaufanreiz

Stellen Sie individuelle Pakete aus verschiedenen Produkten zusammen, die Sie Ihren Kunden zum Festpreis anbieten.
Aktivieren Sie in Ihren Galerien bis zu 3 von Ihnen selbst zusammengestellte Pakete und schaffen Sie so für Ihre Kunden einen Mehrwert. Ihre Kunden sehen beim Auswählen der Fotos, wie viel sie im Vergleich zum Einzelkauf dabei sparen können. (Zum Beispiel: "Sie sparen bis zu 25%") Und Sie als Fotograf sichern sich dadurch einen gewissen Mindestumsatz bzw. höhere Warenkorbwerte.

Pakete anlegen

Unter dem Menüpunkt Produktpakete können Sie ein Paket Ihrer Wahl erstellen. Orientieren Sie sich dabei an Ihrer Zielgruppe: Im Kindergarten sind Sticker beliebt? Das Brautpaar möchte zu den Fotos ein hochwertiges Wandprodukt? Sie haben die Wahl!
Geben Sie Ihrem Paket einen Namen, klicken Sie auf "Neues Paket anlegen" und wählen Sie verschiedene Produkte in der gewünschten Anzahl aus, um Ihr Paket zu befüllen. Im Anschluss einfach auf "Hinzufügen" klicken. Das fertig befüllte Paket unter Preise und Produkte aktivieren, Verkaufspreis festlegen und Ihre Kunden können loslegen.

Hinweis: Eine Zusammenstellung aus Downloads und echten Fotoprodukten ist momentan nicht möglich. Wir empfehlen Ihnen, für Downloads ein eigenes Produktpaket zu erstellen.

Unsere Empfehlung: Kombinieren Sie diese Funktion mit dem Mindestbestellwert! (s. o.) Lesen Sie mehr zum Mindestbestellwert in unserem Blog.

Sie können sowohl den Namen des Pakets als auch dessen Inhalt beliebig anpassen, indem Sie zum Bearbeiten auf das Stift-Symbol klicken. Einzelne Produkte oder Pakete werden mit einem Klick auf den Papierkorb gelöscht.

Pakete in Preisliste aktivieren

Aktivieren Sie "Pakete" unter Preise und Produkte in Ihren Preislisten, zum Beispiel in den "Standardpreisen". Dort finden Sie bereits 3 voreingestellte Pakete: Paket A, B und C. Diese dienen zur Orientierung oder als Test. Klicken Sie auf "Infos", um den Inhalt dieser Pakete zu sehen.

Legen Sie den Verkaufspreis selbst fest und aktivieren Sie maximal 3 Pakete gleichzeitig:

Unsere Empfehlung: Bieten Sie alle Produkte des Pakets auch einzeln an. Dazu müssen Sie alle Produkte, die im Paket enthalten sind, einzeln aktivieren. (Hilfe-Center: Produkte aktivieren). Gewähren Sie Rabatt im Vergleich zum Verkaufspreis der Einzelprodukte, wird Ihren Kunden automatisch angezeigt, wie viel sie sparen.

Pakete löschen / archivieren

Pakete können gelöscht werden, wenn diese noch nicht bestellt wurden. Pakete, die bereits bestellt wurden, können nicht gelöscht - dafür aber archiviert werden. Sie sind dann nicht mehr sichtbar - können aber mit dem Button "archivierte Pakete anzeigen" sichtbar gemacht werden.

Pakete aus mehreren Galerien befüllen

Beispiele aus der Praxis:
In der Schul- und Kindergartenfotografie werden die einzelnen Portätfotos der Kinder und die Klassenfotos in verschiedenen Galerien angezeigt. Durch die Möglichkeit, ein Paket mit Fotos aus mehreren Galerien zu befüllen, können Kunden sowohl das Porträtfoto ihres Kindes als auch das Klassenfoto in einem Sparpaket bestellen. Diese Funktion ist natürlich auch für andere Fotografen interessant: Als Hochzeitsfotograf*in können Sie ebenfalls verschiedene Galerien anlegen, die zu einem Event gehören. Ihre Kunden bestellen dann beispielsweise Fotos aus den Galerien "Trauung" und "Feier", mit denen Sie ein Sparpaket befüllen können.

Um Ihren Kunden diese Option zu ermöglichen, ist es notwendig, dass ...

  • ... die Pakete in allen gewünschten Preislisten der Galerien aktiv sind.
  • ... die Pakete in allen Preislisten denselben Verkaufspreis haben.

Ihre Kunden wählen die Option "Bilder im Paket bestellen", sobald sie die Galerie aufgerufen haben. Sie wählen die Fotos aus und beginnen das Paket zu befüllen. Wenn sie Fotos aus einer anderen Galerie hinzufügen möchten, wechseln Ihre Kunden einfach zur gewünschten Galerie in Ihrem Onlineshop. Dort erscheint dann der Hinweis auf das bereits angefangene Paket:

Pakete für Schul- und Kindergartenfotografen

Pakete sind die Mappen der Online-Zeit. Sie dienen dazu, Ihren Kunden eine bestimmte Anzahl an Bildern und Produkten zum Sparpreis anzubieten. Aus welchen Produkten das Sparpaket bestehen soll, können Sie selbst auswählen (Fotos, Funartikel, Sticker usw.) und sich dabei an den Vorlieben Ihrer Kunden orientieren. Diese befüllen das Paket dann beim Bestellen mit den gewünschten Motiven.

Sie garantieren Ihren Kunden somit Vielfalt und Individualität. Ihre Kunden haben Spaß, die Fotos auszusuchen und bekommen das zusammengestellte Ergebnis professionell nach Hause geliefert.

Pakete und Mindestbestellwert

Bieten Sie Ihren Kunden die Fotos als Paket an und nutzen Sie diese in Zusammenhang mit der Funktion des Mindestbestellwerts.

Beispiel:

  • Paket S: 3x 13*18cm + 1x Sticker + 1x Postkarte: 20,00 Euro
  • Paket M: 5x 13*18cm + 2x Sticker + 1x Postkarte: 30,00 Euro
  • Paket L: 5x 13*18cm + 3x Sticker + 2x Postkarte + 1x Leinwand 20*30: 40,00 Euro

Teilen Sie Ihren Kunden nun im Vorfeld mit, welche Pakete Sie zu welchem Preis anbieten und dass es einen Mindestbestellwert von bspw. 20 Euro geben wird. So werden Ihre Kunden mindestens das kleinste Paket kaufen. Der Mindestbestellwert ermöglicht Ihnen, die Preise der Einzelprodukte niedrig zu halten, da Kunden diese zwar nicht in kleinen Mengen kaufen, aber gern weitere Produkte zu einem Paket ergänzen können. So fühlt sich der Kunde wohl und Sie als Fotograf*in machen einen gewissen Mindestumsatz pro Verkauf.

Können mehrere Kunden Porträtfotos ihrer Kinder zusammen bestellen, um den Mindestbestellwert auszutricksen? Nein, diesen Fall haben wir in der Schul- und Kidergartenfotografie mit QR-Codes ausgeschlossen. Sollte jemand Fotos aus mehreren QR-Galerien bestellen, erhöht sich der Mindestbestellwert selbstverständlich entsprechend. Beispiel: Ihr Mindestbestellwert liegt im Shop bei 20 Euro. Ein Kunde bestellt aus zwei QR-Galerien Porträtfotos. Die Bestellung kann dann erst bei Erreichen eines Warenkorbwerts von 40 Euro ausgelöst werden.

Pakete und Klassenfotos

Sie können bis zu 3 Pakete anbieten, die Ihre Kunden sowohl aus Porträtbildern des Kindes als auch aus dem Klassenfoto zusammenstellen können.

Hier gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. Porträt- und Klassenfotos haben gleiche Preise
    Sie verwenden dieselbe Preisliste für beide Galerien und brauchen nichts weiter zu tun. Ihre Kunden können die Fotos im Paket beliebig kombinieren und es macht keinen Unterschied, ob sie Klassen- oder Porträtfotos wählen.
  2. Porträt- und Klassenfotos haben verschiedene Preise
    Sie können ein Paket auch galerieübergreifend für Porträt- und Klassenfotos anbieten und dennoch dafür sorgen, dass das Klassenfoto einen anderen Preis hat als die Porträtfotos. Nutzen Sie dazu zwei Preislisten: eine für Porträts und eine für Klassenfotos. Hinterlegen Sie die Preislisten in den entsprechenden Galerien. Aktivieren Sie das Paket zum gleichen Preis in beiden Preislisten.
    Tipp: Auf diese Weise ist es zum Beispiel auch möglich, das Klassenfoto nicht als Download anzubieten, die Porträtfotos hingegen schon. So schließen Sie die ungewollte Vervielfältigung aus.
  3. Pakete ja, doch bitte ohne Klassenfoto
    Nutzen Sie dazu 2 Preislisten (eine für Portätfotos und eine für Klassenfotos) und hinterlegen Sie Ihre Preise. Aktivieren Sie das Paket nur in der Preisliste, die Sie der Porträtgalerie zuweisen. Dann können Pakete nicht mit dem Klassenfoto befüllt werden.


War dieser Artikel hilfreich?

Buchhaltungsfragen

Waiting

War dieser Artikel hilfreich?

Oder suchen Sie Häufige Fragen und Antworten?

zu den FAQ

Sie müssen Javascript aktivieren sonst funktionieren einige Elemente und Bereiche der Webseite nicht korrekt.
Aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.