0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

Supporters

Die Zahl meiner Unterstützer wachst ständig. Ganz besondern möchte ich folgenden bedanken, denn ohne sie wäre ein Großteil meiner Arbeit so nicht möglich.

The number of my supporters is constantly growing. In particular, I would like to thank the following, because without them a large part of my work would not be possible.


Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) veranstaltet gemeinsam mit der Interessengemeinschaft Deutscher  Akademischer Fliegergruppen das jährlich stattfindende Idaflieg  Sommertreffen. Hier werden die weltweit anerkannten Vergleichsmessungen  zwischen Segelflugzeugen sowie verschiedene Sondermessprojekte  zahlreicher Luft- und Raumfahrtstundenden aus Deutschland und Europa  durchgeführt. Seit 2019 unterstützt mich das DLR auf ganz besondere Weise bei der Dokumentation dieser Flüge.


Als alter Herr der Flugwissenschaftlichen Vereinigung Aaachen 1920 e.V. –  die Mitglied der in der Interessengemeinschaft der Deutschen  Akademischen Fliegergruppen ist – liegt mir die wissenschaftliche Arbeit rund um den Segelflug besonders am Herzen. Es freut mich, von den „Idafliegern“ immer wieder zu den alljährlich stattfindenden Sommertreffen eingeladen worden zu sein. Hier habe ich die einzigartige Möglichkeit, weltweit einmalige Prototypen in der Luft zu fotografieren.


Der aus Stade stammende Fotograf Martin Elsen ist über die Region hinaus bekannt für seine Luftbilder. Regelmäßig darf ich ihn als Pilot des Fotoflugzeugs an seinen „Arbeitsplatz“ über den Wolken bringen. Die gemeinsam Zeit im engen Cockpit zwischen Cuxhaven, Bremen und Hamburg, die Gespräche über die gemeinsame Leidenschaft, die Familie und vieles mehr mündeten in einer Freundschaft, die über das normale Maß zwischen "Kollegen" hinausgeht. Überdies sind seine Bildbände eine Inspiration für meine Fotoideen mit Flugzeugen.


Besonders möchte ich mich bei Lars Reinhold bedanken, und hier explizit nicht als in seiner Funktion als Redaktionsleiter des Luftfahrtmagazins aerokurier, sondern als Privatperson. Seit einem Interview im Jahr 2015, das in einen Artikel über meine fotografischen Aktivitäten mündete, hat sich das Verhältnis von einer geschäftlichen orientierten zu einer freundschaftlichen Beziehung entwickelt. Regelmäßig tauschen wir uns offen und kritisch über unsere Arbeit aus und können uns schonungslos ehrlichen Feedbacks sicher sein. Dabei schätzen wir die Fähigkeiten des jeweils anderen und die zahlreichen gemeinsamen Kontakte in die Welt der Fliegerei. Ich freue mich schon auf viele weitere fliegerische und natürlich fotografische Projekte!


Die Stemme AG ist ein deutsches Luftfahrtunternehmen aus Strausberg, das mit seinen Flugzeugentwicklungen S6, S10 und dem aktuellen Modell S12 die Symbiose aus Segelflugzeug und Reisemotorsegler an den Rand der Perfektion getrieben hat. Besonders bedanken möchte ich mich bei Stemme für die Bereitschaft, mir die Chance für einen Fotoflug mit einem ihrer neuesten Flugzeuge zu geben, ohne zu wissen, was der bis dato noch recht unbekannte Fotograf Tobias Barth am Ende auf der Speicherkarte haben wird. Das Ergebnis konnte wohl überzeugen, in jedem Fall sind weitere tolle Fotoprojekte bereits geplant.


Abschließend sollen die zahlreichen Helfer hier eine Würdigung finden, ohne die viele meiner Fotos unmöglich gewesen wären. Dazu zählen sowohl die Piloten, bei denen ich selbst als Co-Pilot mitfliegen kann, Schlepppiloten die mich und/oder meine "Models" in die Luft bringen, Flächenhalter, Startleiter oder einfach Freunde die beim Auf- uns Abrüsten helfen. Vielen Dank für eure Unterstützung!