Sie sind hier:

15. Zwieseler Brauereiwagen-Geschicklichkeitsfahren

Traditionell wurde in früheren Jahren das Bier mit Brauereiwagen, die von Rössern gezogen wurden, ausgeliefert. Bei diesem Zwieseler Brauereiwagen-Geschicklichkeitsfahren wird der damalige Arbeitsalltag der Fuhrleute nachgestellt. Dazu gilt es Hindernisse

Traditionell wurde in früheren Jahren das Bier mit Brauereiwagen, die von Rössern gezogen wurden, ausgeliefert. Bei diesem Zwieseler Brauereiwagen-Geschicklichkeitsfahren wird der damalige Arbeitsalltag der Fuhrleute nachgestellt. Dazu gilt es Hindernisse wie Holzbrücken, Balkenspuren, enge Kurven, Wasserläufe, Sandbahnen und noch einige mehr, sicher zu bewältigen. Die Bierfahrer, die ihre Gespanne vom Bock aus mit Kreuzleinen oder Stoßzügel lenken, werden beim Eingreifen mit der Hand, Führen der Rösser am Halfter oder Tuschirren eines Hindernisses mit Fehlerpunkten bestraft. Auch beim Überschreiten des Zeitlimits von 7 Minuten gibt es pro halbe Minute Strafpunkte. Daraus entstand ein spannender Wettkampf, der den Fuhrleuten mit ihren Vierer-Gespannen alles an Geschicklichkeit aber auch Gehorsam von den Kaltblütern abverlangt.

0,00 €

(0 Bilder im Warenkorb)

(0 Bilder auf Merkliste)

(0 )

15. Zwieseler Brauereiwagen-Geschicklichkeitsfahren

{{text}} {{text2}}

Weitersagen

Wählen Sie Bilder aus, indem Sie darauf klicken, oder wählen Sie .