0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

Über mich



Schon als Kind faszinierte mich die Fotografie. Als Zehnjähriger zog ich in den 60er Jahren mit einer alten Adox-Klappkamera herum. Ein kurzer Blick in den Himmel ersetzte damals den Belichtungsmesser, Blende 8,  1/125 - meist klappte das. 

Als Student kaufte ich mir vom ersten selbst verdienten Tutorengehalt eine gebrauchte Spiegelreflexkamera der heute vegessenen Marke "Kowa", lernte, Filme zu entwickeln und Fotos zu vergrößern. Mich  faszinierten die Bilder von Ansel Adams und Henri Cartier-Bresson. Und bald überwog die Liebe zur Fotografie und zum (Bild-)Journalismus das Interesse am  einmal begonnenen Chemiestudium.

Den Ausschlag gab schließlich eine Kommilitonin, die mich in den „wilden“ 70-er Jahren als freien Fotografen zur „Hauptstraße“ holte, der mit wenig Geld und viel Idealismus produzierten ersten Stadtteilzeitung Deutschlands in Hamburg. Das war der erste Schritt in meinen späteren Beruf. Ich absolvierte ein Volontariat bei einer Tageszeitung und wurde  schließlich Zeitungsredakteur.

Doch auch neben der täglichen Nachrichtenroutine,  habe ich mir mein Faible für Details, für Momente und Situationen und für meine norddeutsche Heimat bewahrt - eben die Dinge, die sich immer wieder in meinen  Fotografien wiederfinden.

Heute, nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Journalistenleben, widme ich mich wieder meinem eigentlichen Metier, der Fotografie.

Meine Bilder waren bisher zu sehen:

2015 - Galerie im Airport-Hotel, Hamburg

2017 - Qlick Gallery, Amsterdam

2018 - "Art Of Photography", ORMS School of photography, Kapstadt

2018 - Qlick Gallery, Amsterdam

2018 - New Moment Gallery, Belgrad

2018 - 5th Base Gallery, London